Die Offenbarung und der Klimawandel: Die Deutschen halten den Atem an ob der Grünen Klima-Prophezeiung.

Die grüne Politik verbreitet ein äußerst dramatisches Bild des Klimawandels und zieht damit die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf sich. Die grünen Phantasien über die  möglichen Auswirkungen des Klimawandels verbreiten Angst und Schrecken und treiben Teile der Bevölkerung auf die Straße.
Die enorme Resonanz der Menschen auf die grünen Schreckensbotschaften, dass sie selbst Ursache des Klimawandels sind, steht im Einklang mit der Vorstellung unserer christlichen Kultur, dass wir alle Sünder sind. Klimasünder! Da passen die Hetzjagd und der Vorwurf gegen die Diesel und Benzinfahrzeuge, sie  seien die Hauptverursacher von Emissionen, gut zum Angriff der Grünen auf die individuelle Mobilität der Bürger.

„Bei der Europawahl haben die „Klimasünder“ offensichtlich Buße geübt und den Grünen ihre Stimme, in der Hoffnung auf Absolution gegeben“, vermutet Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|technik|recht| e.V.

Wer Antworten sucht,

der sollte das Buch von Holger Douglas „Mit Vollgas gegen die Natur“ „Wie Umweltschutz zum Ökowahn wird“ lesen. Das Buch entlarvt vieles von dem Schwindel, der täglich auf uns einprasselt, und für den wir empfänglich geworden sind. „In den 36 Kapiteln dieses spannenden und flüssig zu lesenden Buchs verbergen sich handfeste Überraschungen“, sagt Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. Man legt es tatsächlich von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand!

Der aus dem Fachbereich Wissenschaft und Technik bekannte Journalist,

und Autor der Bücher

„Die Diesel-Lüge“ und „Mit Vollgas gegen die Natur“

Holger Douglas ist Autor des folgenden Beitrags

Wetter, was denn nun? Klima: Kalt! Kalt! Heißer! Heißer! Heiß? Kalt!

Ja, was denn nun? Hitze-Horror im kommenden Sommer droht uns nach BILD laut dem privaten US-Wetterdienst Accuweather. Der englische EXPRESS bezieht sich auf die NASA: »Das solare Minimum kommt früh und könnte eine lange extreme Kaltzeit bringen!«

Ja, was denn nun? Hitze-Horror im kommenden Sommer droht uns laut BILD. Das Blatt zitiert rechtzeitig vor den Wahlen Panikmeldungen der »US-Wetterexperten« des privaten US-Wetterdienstes Accuweather. Der gibt die erschröckliche Langzeitprognose aus: Dieser Sommer wird noch trockener und heißer als 2018 verbunden mit extremer Waldbrandgefahr von Spanien bis Deutschland!

Das Wetter für den Sommer kann zwar niemand voraussagen, aber dennoch gibt auch Wetter-Experte Dominik Jung von Wetter.net seinen Senf dazu: »In ganz Europa soll es immer wieder zu strammen Hitzewellen kommen, deutlich mehr als 2018. Dabei erreichen die Temperaturen 38 bis 40 Grad als Spitzenwerte. In Spanien und Portugal werden sogar Werte um 43 Grad angekündigt.«

Die Accuweather-Experten sagen für viele europäische Länder eine Dürre mit heftigen Waldbränden voraus. Für den Balkan werden heftige Unwetter prognostiziert. Gut, die gibt es immer wieder, vor allem bei Gewitterlagen im Hochsommer. Ebenso können Temperaturen von 40 Grad in Israel und auf Zypern niemanden so richtig erschrecken, auch Waldbrände sind auch nichts Ungewöhnliches. Darf man getrost unter »nichtssagenden Horrormeldungen« ablegen.

Von genau gegenteiligen Warnungen wiederum berichtet die englische Zeitung Express. Sie verweist auf die Ruhe auf der Sonne, die derzeit ihr Minimum durchläuft: »Wetter Warnung: Das solare Minimum kommt früh und könnte eine lange extreme Kaltzeit bringen!«

Sie zitiert die politisch völlig unkorrekten Aussagen der amerikanischen NASA: »Jedes Wetter auf der Erde, von der Oberfläce unseres Planeten bis in den Weltraum, hat seinen Ursprung in der Sonne.« Dabei wissen wir doch von Panikklimaforschern aus Potsdam wie Rahmstorf, Schellnhuber, Greta und Co., dass der Mensch die Erde erwärmt.

Aber die beobachten auch nicht die Sonne. Das tut die NASA mit ihren Satelliten umso gründlicher: »Weltraumwetter und terrestrisches Wetter (das Wetter, das wir an der Oberfläche spüren) werden durch die kleinen Veränderungen beeinflusst, die die Sonne während ihres Sonnenzyklus erfährt.« Die Weltraumbehörde ergänzt ihren Thermosphären-Klimaindex (TCI) sogar um eine »Wettermetrik, die uns sagt, wie die Spitze der Erdatmosphäre (oder »Thermosphäre«) auf Sonnenaktivität reagiert. Dort, also an der Außenschicht unserer Erdatmosphäre, ist es derzeit etwa zehnmal kühler als während des Rekord-Solarmaximums von 1957-58«.

Seit langem sind praktisch keine Sonnenflecken mehr zu sehen gewesen, genauer seit 79 Tagen. Etwa alle elf Jahre erreicht die Sonne ein Maximum ihrer Aktivitäten, gefolgt von einem Rückgang bis zum Minimum wiederum nach elf Jahren. Bei einem Maximum ist die Oberfläche der Sonne mit wandernden Sonnenflecken übersät, was mit einer hohen Strahlung verbunden ist. Schon Galileo beobachtete Anfang des 17. Jahrhunderts diese Sonnenflecken und protkollierte sorgfältig ihre Zyklen. In einem solaren Minimum gibt es wenig bis keine Sonnenflecken verbunden mit einer sehr geringen Strahlung. Auch nicht ungewöhnlich, denn Space Weather, das Weltraumwetter analysiert, erklärte, dass der Mangel an Sonnenflecken dem vergangenen solaren Minimum ähnelt. Das solare Minimum erwarteten Wissenschaftler ursprünglich erst im kommenden Jahr, doch diesmal ist es sehr früh eingetreten. Das gilt als Zeichen einer kommenden Kaltzeit.

Denn das letzte ausgedehnte solare Minimum war mit einer Minieiszeit verbunden, bekannt als Maunder-Minimum benannt nach dem englischen Astronomen Edward Walter Maunder. Das dauerte von 1645 bis 1715.

Verbunden ist dieses Minimum mit deutlich kühleren Temperaturen der mittleren kleinen Eiszeit. In Europa, Nordamerika und China waren die Winter extrem kalt. In den Niederlanden beispielsweise froren die Grachten zu, die Niederländer liefen auf den Eisflächen Schlittschuh, und Rembrandt & Co stellten diese Zeiten in großartigen Panoramen für die Bürgerstuben dar. Damals sanken die Temperaturen um durchschnittlich 1,3 Grad Celsius. Folgen: Nahrungsmittelknappheit und kürzere Jahreszeiten. Das haben wir hier ausführlich beschrieben.

Das Klima ist also alles andere als konstant, das Wetter verändert sich ständig. »Der Mensch« sollte sich vermutlich jetzt auf kältere Zeiten einstellen, die schneller als erwartet kommen könnten.

***

Allmählich erkennen immer mehr Menschen die Notwendigkeit, sich zu organisieren und kollektiv zu agieren. Aus diesem Grunde hat sich der Verein UTR |Umwelt|Technik|Recht| mit Sitz in Dieburg gegründet.

Der Verein ist zur Finanzierung seiner Projekte und Aktivitäten auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Eine finanzielle Zuwendung an den UTR ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der UTR Projekte bei.

Für die Zahlung  Ihres einmaligen Förderbeitrags:

Hier geht es zu den Zahlungsmöglichkeiten.

UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 9816811

Telefax 06071- 9816829

e-mail: dokudrom@email.de

Internet: https://dokudrom.wordpress.com

….UTR e.V. Gesund und glücklich in einer intakten Umwelt leben….

Wer Angst hat, er könnte etwas falsch machen und der Umwelt schaden, anstatt sie zu hegen und zu pflegen, hat sich bestimmt schon eine der folgenden Fragen gestellt:

  • Darf man noch Diesel Fahren?
  • Warum will niemand ein Elektro-Auto?
  • Wo kommt der Strom für E-Autos her?
  • Darf man noch Pommes frites essen?
  • Darf man noch Fleisch essen?
  • Darf man Plastiktüten benutzen?
  • Alles nur Chemie oder was?

Diese und noch 30 weitere Fragen werden in dem neu erschienen Buch „Mit Vollgas gegen die Natur“ „Wie Umweltschutz zum Ökowahn wird von Holger Douglas ausführlich und verständlich beantwortet.

Holger Douglas ist Wissenschafts- und Technikjournalist. Er produziert seit langem Film-Dokumentationen und schreibt fundierte Artikel aus Politik, Wissenschaft und Technik. Er veröffentlichte Bücher, welche die wahren Hintergründe des Dieselskandals aufdecken (»Die Diesel-Lüge«), darüber, was alles an Erstaunlichem bei Muskelarbeit geschieht (»Kraftwerk Körper«) und berichtet Faszinierendes aus der Welt der geheimnisvollen Netzwerke der Pflanzen.

„In den 36 Kapiteln dieses spannenden und flüssig zu lesenden Buchs verbergen sich handfeste Überraschungen“, sagt Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. Man legt es tatsächlich von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand!

Unbedingt lesen!! Jetzt HIER! bestellen.

 

Ein Kommentar zu „Die Offenbarung und der Klimawandel: Die Deutschen halten den Atem an ob der Grünen Klima-Prophezeiung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.