Eigene Gesundheit und Lebensfreude sind wichtiger als das, was die Klima-Alarmisten auf ihrer Agenda haben.

Deutschland dreht durch: Demokratie abschaffen, Autofahrer enteignen, Flugreisen verbieten….Wir legen die Ölindustrie still, verstaatlichen die Automobilwerke, verbieten das Autofahren, verbieten das Fleisch essen, das sind nur ein paar Beispiele dafür wie Umweltschutz zum Ökowahn wird. Ist es richtig, dass wir die Welt retten, wenn wir kein Dieselauto mehr fahren, auf Fleisch verzichten und gegen Glyphosat sind? Steigen die Meeresspiegel dann nicht mehr oder langsamer, wenn wir im Winter weniger heizen? Was ist mit dem Feinstaub, der angeblich Zehntausende von Menschen sterben lässt? Frieren gegen Feinstaub – richtig oder Falsch. Die Antworten gibt es HIER!

Bei der massenhaften Vermarktung des Klimawandels bleibt die gewünschte Glaubwürdigkeit des einzelnen Klimaschützers auf der Strecke. Oder ist es wirklich Glaubhaft, dass eine Jugendliche aus Schweden eine weltweite Bewegung durch Schule schwänzen und  Freitag Sitzdemos vor dem Schwedischen Parlamentsgebäude mit einem Pappschild in der Hand,  lostreten kann?

Wegen der drohenden „Klimakrise“ sei es  sinnlos, am Schulunterricht teilzunehmen und für die Zukunft zu lernen, die es bald nicht mehr geben könnte. Ob diese Aussage die Kettenreaktion in den Medien ausgelöst hat ist umstritten. Es könnten auch PR Profis ihre Finger im Spiel haben.

Die 16-jährige Schwedin wird von den Medien zur „Marke“ hoch geschrieben und  als  Aushängeschild der Klimaschutzbewegung benutzt. Eine Ikone des Klimaschutzes war geboren! Da wird dem Klimawandel Alarmismus mit immer seltsameren, religiös anmutenden Prophezeiungen des Jüngsten Gerichts gehuldigt und der rote Teppich ausgerollt.

Der Slogan „Wir haben keine Zeit“ entpuppt sich als PR Meisterleistung und kann für sich in Anspruch nehmen das  derzeit weltweit größte soziale Netzwerk für Klimaschutzmaßnahmen geschaffen zu haben. Bei solch einem riesigen Datenbestand dürfte die kommerzielle Nutzung einer Gelddruckmaschine gleichen.

Für den einzelnen Klimaschützer ist die eigentlich gewünschte Selbstdarstellung nicht mehr gegeben. Die Möglichkeit mit eigenen Argumenten zu zeigen wer wir sind und wofür wir stehen ist kaum noch möglich. Die Marke ist heute mehr Uniform als gestaltete Identität geschweige denn Quelle geweckter Emotionen. Ob viele Klicks und Likes in den sozialen Medien als Alleinstellungsmerkmal der Marke ausreichen, darf angezweifelt werden. Die immer wieder neuen Demos, dienen in der Regel nur dazu den Zulauf an Klimajüngern  zu steigern.

Der normale Bürger  ist einem verwirrenden Angebot  von Angstmacherei, Verboten, Vorschriften und Weltuntergangszenarien und mit  den Angst machenden  Marketingargumenten der Klimaschutz-Industrie konfrontiert. Jeder hat die perfekten Klimaschutzideen. Und jeder kann  auch erklären warum man nicht mehr  Auto fahren soll, kein Fleisch mehr essen darf, kein Flugzeug oder Kreuzfahrtschiff betreten soll und wie sinnvoll es doch ist, dass der Strom sehr teuer ist und dass es ein Segen für unser Klima ist wenn wir unsere Umwelt durch den Bau von Windrädern zerstören.

Tatsache ist aber, den perfekten Klimaschutz gibt es nicht! Das Klima will überhaupt nicht gerettet werden. Die Klimaprosa der Klimaschützer ähnelt sehr oft dem Weinlatein der Weinverkäufer.

Beim Schutz des Klimas sollte jeder für sich selbst entscheiden können, auf wie viel Bequemlichkeit und Komfort er bereit ist zu verzichten.  Da Verzicht ein subjektives Empfinden ist, sollte jeder ganz alleine für sich entscheiden, was für ihn der am besten geeignete Weg ist, dem Klimaschutz zu dienen. Seien sie vorsichtig, wenn ihnen jemand pauschal eine gerade für sie am besten geeignete Verhaltensweise vorschreiben will.

Viele Menschen verringern sich selbst ihre Möglichkeiten den für Sie am besten geeigneten klimafreundlichen Lebensstil zu finden, indem Sie ausschließlich auf den Mainstream-Klimaschutz fixiert sind.  Eigene Gesundheit und Lebensfreude sind wichtiger als das was auf der Agenda der Klimaschützer steht.

Bedenkt man, wie schnell selbst wissenschaftliche Erkenntnisse und Studien widerlegt werden können, ist es mitunter durchaus angebracht, darüber nachzudenken ob es tatsächlich gerechtfertigt erscheint jedem Klimaapostel seine Stimme zu geben. Nur mit seinem eigenen individuell gelebten Klimaschutz erhält man sich das positive Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit.

Wir sind alle zeitlich begrenzte Gäste eines größeren Ökosystems!

Wir wissen, dass Jeder von uns zeitlich begrenzter Gast eines größeren Ökosystems ist und dass unsere Zukunft davon abhängt, dass jeder verantwortlich und positiv gegenüber unserem Gastgeber, der Umwelt handelt. Es geht darum, unser tägliches Leben so zu verändern, dass wir den ganzen Tag und jeden Tag uns als Gast verhalten.

Demokratie und das Leben in einer intakten gesunden Umwelt ist ein zentraler Wert unserer Gesellschaft, den es zu erhalten und zu verteidigen gilt.  Die Tätigkeit de UTR umfasst alle Aktivitäten und Initiativen zur Unterstützung und Förderung einer nachhaltigen Entwicklung für eine gesunde Umwelt und ökologischen Wohlstand.

Bleiben Sie cool wenn Ihnen Ignoranten die Freude an Ihrer positiven Einstellung zum Leben und zur Umwelt vermiesen wollen, früher glaubte man ja auch, die Erde sei eine Scheibe!

…gesund und glücklich in einer intakten Umwelt leben…

Der UTR e.V. nimmt keine steuerlichen Vorteile in Anspruch und wird auch von keiner Seite finanziert.

Der Verein finanziert sich ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Hier geht es zu den Zahlungsmöglichkeiten.

Wer Angst hat, er könnte etwas falsch machen und der Umwelt schaden, anstatt sie zu hegen und zu pflegen, hat sich bestimmt schon eine der folgenden Fragen gestellt:

  • Darf man noch Diesel Fahren?
  • Warum will niemand ein Elektro-Auto?
  • Wo kommt der Strom für E-Autos her?
  • Darf man noch Pommes frites essen?
  • Darf man noch Fleisch essen?
  • Darf man Plastiktüten benutzen?
  • Alles nur Chemie oder was?

Diese und noch 30 weitere Fragen werden in dem neu erschienen Buch „Mit Vollgas gegen die Natur“ „Wie Umweltschutz zum Ökowahn wird von Holger Douglas ausführlich und verständlich beantwortet.

Holger Douglas ist Wissenschafts- und Technikjournalist. „In den 36 Kapiteln dieses spannenden und flüssig zu lesenden Buchs verbergen sich handfeste Überraschungen“, sagt Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. Man legt es tatsächlich von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand!

UNBEDINGT LESEN!! JETZT HIER! BESTELLEN.

Wer Antworten sucht, ob Windkraftanlagen Krankmacher sind

und wie sich der Infraschall auf die Gesundheit auswirkt der sollte das Buch des Biologen Wolfgang Müller „Krankmacher Windkraftanlagen? Auswirkungen des Infraschalls auf unsere Gesundheit“ lesen. Das Buch kostet 16,90 Euro, erschien am 14.Juli 2019 und kann

JETZT HIER  BESTELLT WERDEN.

UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 9816811

Telefax 06071- 9816829

e-mail: dokudrom@email.de

Internet: http://umwelt-und-natur.24.eu  https://www.ad-infinitum.online

 

2 Kommentare zu „Eigene Gesundheit und Lebensfreude sind wichtiger als das, was die Klima-Alarmisten auf ihrer Agenda haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.