Müssen deutsche Städte nach dem Klima-Notstand bald den Strom-Notstand ausrufen?

„Erneuerbare Energien“, das hört sich so Grün und so umweltfreundlich an. Über die negativen Auswirkungen der „Energiewende“ wird jedoch kaum gesprochen oder gar berichtet. „Müssen deutsche Städte nach dem Klima-Notstand bald den Strom-Notstand ausrufen?“ weiterlesen

Ohne Glyphosat würden die Ernteergebnisse wieder auf frühere Quoten zurückfallen und Hungersnöte würden wieder Realität.

Ohne Einsatz von Glyphosat würde es in den großen Anbaugebieten in den USA und Asiens düster aussehen.  Die Ernteergebnisse würden wieder auf frühere Quoten zurückfallen. Hungersnöte wären die Folge. Glyphosat ist das im Augenblick optimale Mittel gegen Unkräuter. Der Bauer will schließlich, dass Weizen, Mais und Soja wachsen und nicht die Unkräuter sich ausbreiten. Und ohne den Einsatz von 60 bis 80 Tonnen Glyphosat könnte die Bahn übrigens ihre Gleise nicht frei von Bewuchs halten. „Ohne Glyphosat würden die Ernteergebnisse wieder auf frühere Quoten zurückfallen und Hungersnöte würden wieder Realität.“ weiterlesen

Millionen Dieselbesitzer – enteignet! Ist das nun das endgültige AUS für den Dieselmotor?

Politik und Autoindustrie sind seit Jahrzehnten eng miteinander verbunden und haben dabei aus den Augen verloren, dass der Krug nur so lange zu Wasser geht bis er bricht. Die Rolle des Dorfrichters wurde hier von einem Kleinstverein dem DUH Deutsche Umwelthilfe e.V. übernommen. „Millionen Dieselbesitzer – enteignet! Ist das nun das endgültige AUS für den Dieselmotor?“ weiterlesen

Auch der Ökobauer will auf seinem Acker mehr Nutzpflanzen als Unkräuter ernten.

Zwei Begriffe müssen in einer Diskussion mit Umweltbewussten fallen, um automatisch die kollektive Reaktion zu erzeugen: Die müssen weg! Das muss verboten werden!

Glyphosat – eines jener Supergifte, das der Menschheit den Garaus bereitet. Das darf der Landwirt auf keinen Fall mehr auf seine Äcker spritzen, will er uns nicht alle vergiften. Davon sind diejenigen von edler Gesinnung, aber geringer Auffassungsgabe überzeugt, die zwar nicht Weizen von Gerste unterscheiden können, aber genau wissen, was der Landwirt zu tun hat. „Auch der Ökobauer will auf seinem Acker mehr Nutzpflanzen als Unkräuter ernten.“ weiterlesen

Bei Umweltschutz und Klimawandel bleiben Vernunft und soziale Rücksicht leider oft auf der Strecke.

Die Politik macht hier das, was sie am besten kann, sie führt ein ganzes Volk hinter die Fichte. Bei dem Thema Klimawandel spielen auch die Medien eine unrühmliche Rolle. Sie spielen „Stille Post“  wobei dann am Ende Hunderttausende Feinstaub Tote herauskommen. Sie unterstützen dabei die politische Marschrichtung: „Es ist Aufgabe der Politik, das Bedrohungsgefühl in der Bevölkerung zu stärken. (Angela Merkel, 03.02.2003 im Präsidium der CDU). „Bei Umweltschutz und Klimawandel bleiben Vernunft und soziale Rücksicht leider oft auf der Strecke.“ weiterlesen