Diesel-Skandal: Geht´s noch? Nach Auffassung einer hochrangigen VW-Managerin haben die Kunden weder Verluste noch Schäden erlitten.

Die Fahrzeuge seien sicher und fahrbereit. Wenn sich Dieselfahrer von VW betrogen fühlten, nehme man das mit Bedauern zu Kenntnis. Für Kundenklagen soll es aus Sicht von VW keine Rechtsgrundlage geben. „Diesel-Skandal: Geht´s noch? Nach Auffassung einer hochrangigen VW-Managerin haben die Kunden weder Verluste noch Schäden erlitten.“ weiterlesen

Diesel-Skandal: Hier wird ein Baum gefällt um einen Spatz zu fangen.

Die Bereitschaft, Bürger zu disziplinieren, ist bei den Grünen besonders stark vorhanden. Diese korrigierende Kultur aus Ge-und Verboten gleicht eher einer Kirche als einer ihrer Bürger verpflichtenden politischen Partei. „Die Grünen glauben offensichtlich zu wissen was eine gute Gesellschaft ausmacht und wie sich der einzelne Bürger zu verhalten hat“, wundert sich Horst Roosen, Vorstand des UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V.   „Diesel-Skandal: Hier wird ein Baum gefällt um einen Spatz zu fangen.“ weiterlesen

Diesel-Skandal: UTR e.V. fordert Umtausch manipulierter Fahrzeuge ohne Zuzahlung!

Der UTR e.V. fordert von den Herstellern, manipulierte Fahrzeuge gegen neue, den gesetzlichen Vorschriften vollumfänglich entsprechenden Fahrzeuge ohne Zuzahlung gegen Rückgabe des manipulierten Fahrzeugs umzutauschen. „Diesel-Skandal: UTR e.V. fordert Umtausch manipulierter Fahrzeuge ohne Zuzahlung!“ weiterlesen

Fahrverbote in der Bundeshauptstadt: Es geht längst nicht mehr um saubere Luft oder gar die Gesundheit.

Der Abmahnverein Deutsche Umwelthilfe e.V. fühlt sich berufen hoheitliche Aufgaben zu übernehmen, indem er Umweltmaßnahmen gerichtlich durchsetzen lässt. Vom Deutschen Staat – sprich vom Steuerzahler – wird dieses Tun mit mehr als 5 Millionen Euro aus dem Steuersäckel belohnt. „Fahrverbote in der Bundeshauptstadt: Es geht längst nicht mehr um saubere Luft oder gar die Gesundheit.“ weiterlesen

Abgas-Skandal: Die Befürworter von Fahrverboten sind wahrscheinlich auch für ein Verbot von Dihydrogenmonoxid (DHMO) zu gewinnen.

Falscher Skandal: Die  Besessenheit manch selbst ernannter Umweltschützer, alles und jedes, was sich bewegt und nicht bewegt, zu skandalisieren wird in vielen Fällen von den Medien unbesehen mitgetragen.  „Abgas-Skandal: Die Befürworter von Fahrverboten sind wahrscheinlich auch für ein Verbot von Dihydrogenmonoxid (DHMO) zu gewinnen.“ weiterlesen

Deutsche Autokäufer müssen eine der größten Schwindeleien bezahlen, die es im Automobilbereich gegeben hat.

Die Deutsche Regierung  kungelt mit der Autoindustrie und lässt die betroffenen Autobesitzer im Regen stehen. „Deutsche Autokäufer müssen eine der größten Schwindeleien bezahlen, die es im Automobilbereich gegeben hat.“ weiterlesen

VW-Abgas-Skandal: Das „System VW“ hat Erfahrung im Umgang mit Skandalen.

Millionen Kunden wurden vorsätzlich hinter die Fichte geführt, ein Schaden in Milliardenhöhe angerichtet und Politik und Justiz zieren sich. Gute Nacht Rechtsstaat! „VW-Abgas-Skandal: Das „System VW“ hat Erfahrung im Umgang mit Skandalen.“ weiterlesen