über UTR

Du und Ich, zeitlich begrenzte Gäste eines größeren Ökosystems!

Wir wissen, dass Jeder von uns zeitlich begrenzter Gast eines größeren Ökosystems ist und dass unsere Zukunft davon abhängt, dass jeder von uns die Herausforderung annimmt und verantwortlich und positiv gegenüber unserem Gastgeber, der Umwelt handelt. Es geht darum, unser tägliches Leben so zu verändern, dass wir den ganzen Tag und jeden Tag uns als Gast verhalten.

Die Gesellschaft ist sich zunehmend bewusst, dass Umweltproblemen  nicht allein von der Regierung gelöst werden können. Allmählich erkennen immer mehr Menschen die Notwendigkeit, sich zu organisieren und kollektiv zu agieren. Aus diesem Grunde hat sich der Verein UTR Umwelt|Technik|Recht mit Sitz in Dieburg gegründet.

Die neuen Beziehungen und Interaktionen schaffen die Grundlage für eine globale Gästegesellschaft mit Rechten und Verantwortung für den Planeten, da seine Fähigkeit, das menschliche Leben zu unterstützen, an seine Grenzen getrieben wird. Die Gesellschaft muss kollektiv ihre eigene Zukunft gestalten. Gast in einem intakten Ökosystem zu sein bedeutet, die ethischen Verantwortlichkeiten von Individuen, Organisationen, Ländern und Unternehmen durchzusetzen, um neue Formen der Solidarität zu schaffen, um alles Leben auf der Erde zu schützen.

Eines der Leitziele des Vereins UTR ist es,  Veränderungen in Haltung und Verhalten zu fördern und informierte Aktionen zum Schutz des Lebens auf der Erde zu fördern.

Der Verein UTR wird seine Aufgaben und Ziele jenseits der in diesem Bereich (leider) üblich gewordenen Katastrophenmeldungen gerecht werden. Der „totale“ Umweltschutz ist nicht unser Ding. Wir bauen auf Fakten, Abwägen, Kompromisse und sehen im Vordergrund den Menschen. 

Als Mitglied des UTR e.V. in der Umweltüberwachung

Demokratie und das Leben in einer intakten gesunden Umwelt ist ein zentraler Wert unserer Gesellschaft, den es zu erhalten und zu verteidigen gilt.  Die Bürger haben zwar ein Grundrecht auf Beteiligung, aber dennoch kommt es immer wieder zwischen Bürgerinitiativen und der öffentlichen Verwaltung zu Konflikten.

Für den UTR e.V. ist es ein wichtiges Anliegen mehr Bürgerbeteiligung in Umweltschutzprojekte zu integrieren. Die bisherige Praxis, über eine Maßnahme politisch zu entscheiden und sie dann den Bürgern nur in einer öffentlichen Anhörung vorzustellen, hat sich als eine schlechte Technik und völlig unzureichend erwiesen.

Die Bedeutung der Bürgerbeteiligung bei Umweltthemen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Im Rahmen der Umweltüberwachung  wird die Einbindung der UTR Mitglieder ausdrücklich gewünscht

und als wichtige Maßnahme für den lokalen Umweltschutz gewertet. Es ist es von entscheidender Bedeutung bei den Behörden die Akzeptanz für die Bürgerbeteiligung einzufordern um eine sinnvolle und effektive Beziehung aufzubauen.

Die Erfahrungen von  Bürgerinitiativen im Umweltschutz zeigen, dass es insgesamt positiv ist, sich einzubringen. Der UTR e.V. sieht sich als zentrale Plattform für Bürger die sich in der Umweltüberwachung engagieren.

Um mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung zu erhalten kann die Umweltüberwachung durch Bürger mit einzelnen isolierten Aktionen nunmehr gebündelt werden um eine ganzheitliche Sichtweise aufzuzeigen und belastbare Daten zu erhalten.

Mit dem UTR Mitgliedsausweis haben Bürger die entsprechende Legitimation so dass sie zu glaubwürdigen und ernst zu nehmenden Informationsvermittlern werden!

UTR fordert umweltbewusstes Einkaufen

Einen großen Teil des Einkommens der Bürger fließt in den Konsum. Im Gegensatz zu vielen Umfragen achtet aber nur ein geringer Prozentsatz der Bürger bei Dienstleistungen und Produkten auf Umweltverträglichkeit. Ehe die Verbraucher durch Druck auf die Wirtschaft mehr umweltverträglichere Produkte einfordern können, müssen die aber zuerst einmal selbst ihr Konsumverhalten ändern.

Der umweltbewusste Einkauf dürfte kaum mehr als 5% des Marktes ausmachen. Allerdings ist in letzter Zeit schon ein gewisses  Wachstum in biologischen, lokalen, fair gehandelten, ungiftigen, energieeffizienten, hybriden und folienfreien Produkten zu beobachten. Das zeugt vom Potenzial was bewusste Verbraucher im Markt gezielt einsetzen könnten.

Der UTR nutzt das wachsende Verbraucherbewusstsein dazu, mit Kampagnen große multinationale Konzerne jenseits staatlicher Regulierung zu Veränderungen zu motivieren. Für große Konzerne findet die Umsatzbedrohung heute nicht mehr unbedingt durch Konkurenzunternehmen statt, sondern durch gut vernetzte Verbraucher die das Unternehmen mit umwelt- und miesem sozialverantwortlichem Verhalten in Verbindung bringen.

UTR setzt mit seinen Kampagnen auf eine neue Generation von Verbrauchern, die nicht bereit sind bei einem Unternehmen einzukaufen welches giftige Produkte verkauft, die Umwelt verschmutzt und sich Geschäftspartnern und Mitarbeitern gegenüber asozial verhält.

Mit Einzelaktionen werden unsere größten Umweltprobleme nicht gelöst werden können. Auch können wir unseren Weg zur Nachhaltigkeit nicht einfach einkaufen. Der UTR hilft von einzelnen individuellen mitunter kontraproduktiven Umweltschutzaktionen zu breiteren kollektiven Reformen überzuleiten und sich an genau den Arten von demokratischen Prozessen zu beteiligen, die zur Lösung unserer Umweltprobleme führen können.

Der UTR und seine Mitglieder haben durch Kampagnen und ständige Präsenz das notwendige Potenzial Unternehmen, Behörden und Regierung zu motivieren, bessere nachhaltige  Richtlinien durchzusetzen, die Vergiftungen verhindern, CO2-Emissionen reduzieren, Umweltverschmutzung verhindern aber auch bei allen Maßnahmen den Mensch in den Vordergrund stellen.

  • Die Gemeinschaft  Umwelt Technik Recht „UTR“   bietet Beratung und Information sowie Unterstützung und Mitwirkung in allen den Umweltschutz  betreffenden Belangen
  • UTR setzt auf die innere Verbundenheit seiner Förderer zum Wohle der Allgemeinheit und  steht damit für den Umweltschutz und die Volksgesundheit.
  • Insbesondere dem Thema Energiewende soll besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden da der  schnelle Ausbau mit erneuerbarer Energie unter dem Gesichtspunkt Zuverlässigkeit der Energieversorgung und bezahlbare Strompreise im Brennpunkt der Befürchtungen und Ängste der Bürger steht. UTR will die Diskussion durch Studien und Fachinformationen versachlichen.
  • UTR setzt aber auch in den Breichen Mobilität durch Kraftfahrzeuge und den Dieselmotor einen besonderen Schwerpunkt.
  • Die Tätigkeit de UTR umfasst alle Aktivitäten und Initiativen zur Unterstützung und Förderung einer nachhaltigen Entwicklung für eine gesunde Umwelt und ökologischen Wohlstand.
  • UTR registriert und dokumentiert Verstöße gegen das Recht der Verbraucher, die sich aus Transaktionen oder Maßnahmen, die der Umwelt schaden ergeben.

****Bleiben Sie cool wenn Ihnen Ignoranten die Freude an Ihrer positiven Einstellung zum Leben und zur Umwelt vermiesen wollen, früher glaubte man ja auch, die Erde sei eine Scheibe!

Übrigens…..

  • Der  Verein UTR Umwelt-Technik-Recht ist eine Non-Profit-Organisation und beschäftigt sich mit  Fragen des  Umweltschutzes mit dem Ziel des Aufbaus und der Erhaltung einer nachhaltigen Nutzungsfähigkeit der Naturgüter. Die Unterrichtung der Öffentlichkeit über Aufgaben und Ziele eines recht verstandenen Umweltschutzes auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse.
  • Werden Sie ehrenamtlicher Gastautor/in des UTR e.V. Der Verein verbreitet seine Botschaften in ganz besonderem Maße durch die Autorenschaft externer am Umweltschutz interessierter Experten. Wir freuen uns über jeden Beitrag.
  • Der Verein ist zur Finanzierung seiner Projekte und Aktivitäten auf Ihre finanzielle Unterstützung angewiesen. Eine finanzielle Zuwendung an den UTR ist die einfache und unbürokratische Form, sich gesellschaftlich zu engagieren, gibt Ihrem Engagement eine Stimme und trägt zur Finanzierung der UTR Projekte bei.

Sie können den den PayPal Button nutzen.

UTR Umwelt-Technik-Recht e.V.

Groß-Zimmerner-Str. 36 a

64807 Dieburg

Telefon 06071- 98 16 8 11

Telefax 06071- 9816829

e-mail: dokudrom@email.de

Internet: https://dokudrom.wordpress.com